SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG
FÜR GEMEINSAME ELTERNSCHAFT
ASSOCIATION SUISSE
POUR LA COPARENTALITÉ
ASSOCIAZIONE SVIZZERA
PER LA BIGENITORIALITÀ
     

 

 

Weiterbildung
zum Trennungsberater

Möchten Sie Menschen in Trennung und Scheidung beraten?

Ende 2017 beginnt
die nächste
Weiterbildung zum dipl. Trennungsberater

* * *  Jetzt anmelden  * * *

Alle Infos hier

Positionen
Die Schweizerische Vereinigung für gemeinsame Elternschaft vertritt neben der gemeinsamen elterlichen Verantwortung auch Standpunkte zu weiteren aktuellen Fragen rund um das Eltern sein. Dies sind die Eckpunkte unserer Positionen:


Revision des Unterhaltsrechts

Im Jahr 2014 hat das Parlament auf Geheiss des Bundesrates über eine Revision des Unterhaltsrechts zu befinden. Wir haben eine eigene, ausführliche Vorstellung darüber, wie ein zeitgemässes, einfaches aber dennoch gerechtes Unterhaltsrecht auszusehen hat.

weiter …
 
Unterhaltsrecht
weiter …
 
Kindesschutz auf Abwegen
Entsprechend der vieleorts vorherrschenden Vollkasko-Mentalität soll der Staat zum obersten Kampforgan gegen echte und vermeintliche Verletzungen des 'Kindeswohls' gemacht werden. Vorgesehen dafür sind die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB). Nicht nur versagen diese bereits heute auf der ganzen Linie - sie sind selbst eine der grössten Gefährdungen des Wohlergehens unserer Kinder in diesem Land.
weiter …
 
Ja zu einem Familienartikel in der Verfassung!
GeCoBi begrüsst die Bestrebungen, die Familienförderung in der Verfassung zu verankern. Für uns ist Familienförderung die Förderung der Elternschaft - unabhängig davon, ob Eltern zusammen leben oder nicht. Eine solche Förderung muss nicht nur die gemeinsame Elternschaft als Grundlage in der Verfassung festschreiben, sondern auch die Vereinbarkeit von (eigener) Kindererziehung und Beruf.
weiter …
 
Stellungnahme zur Neuauflage der KiBev
Nachdem die erste Version der Kinderbetreuungsverordnung (KiBeV) von GeCobi, der Politik und der Öffentlichkeit verissen wurde, hat der Bundesrat im Herbst 2010 einen neuen Text in die Vernehmlassung geschickt. Dieser ist zwar um einiges besser, hat aber immer noch eklatante Schwächen. Im Vernehmlassungsverfahren haben wir dazu Stellung genommen.
weiter …
 
Eltern f÷rdern statt Krippen!
Entsprechend der allgemeinen Krippen-Hysterie möchte der Bund ein weiteres Förderungsprogramm für die Errichtung von Kinderkrippen auflegen. GeCoBi lehnt dies ab. Krippen sind nicht grundsätzlich schlecht - der Vorrang der Kindererziehung und -betreuung gebührt jedoch den Eltern. Damit die Eltern diese Verantwortung auch wahrnehmen können und wollen, sollten die vorhandenen Mittel besser in einen ausgedehnten Elternschaftsurlaub sowie in Teilzeit-Arbeitsstellen für Eltern investiert werden.
weiter …
 
Klares Nein von GeCoBi zur Kinderbetreuungsverordnung
Die vom Bundesrat in die Vernehmlassung geschickte Verordnung zur Regelung der ausserfamiliären Kinderbetreuung hat bereits von verschiedener Seite viel Kritik geerntet. Auch GeCoBi verurteilt die Stossrichtung der Verordnung scharf und verlangt einen Rückzug des Entwurfes.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 13