GeCoBi News

  • Heute, am 1. Juli 2014 wird die gemeinsame elterliche Sorge zum Regelfall. Als eines der letzten Länder Europas hat nun auch die Schweiz ein zeitgemässes Gesetz. Hier unser Mediencommuniqué zu diesem Anlass:...
    weiter …
  • In der heutigen Debatte zur Revision des Unterhaltsrechtes ist der Nationalrat praktisch überall der Komissionsmehrheit gefolgt.
    Wir bedauern sehr, dass die grosse Kammer die Gelegenheit verpasst hat, wichtige Ergänzungen und Korrekturen anzubringen....
    weiter …
  • Der bundesrätliche Vorschlag zu Neuregelung der Unterhaltsbeiträge für Kinder hat die Rechtskommission des Nationalrates erreicht. Gegenüber seiner ersten Vorstellung hat er nach der Vernehmlassung kaum Änderungen - und schon gar keine Verbesserungen - erfahren. Wir hatten im Rahmen der Beratungen der Rechtskommission jedoc...
    weiter …
  • Entsprechend der vieleorts vorherrschenden Vollkasko-Mentalität soll der Staat zum obersten Kampforgan gegen echte und vermeintliche Verletzungen des 'Kindeswohls' gemacht werden. Vorgesehen dafür sind die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB). Nicht nur versagen diese bereits heute auf der ganzen Linie - sie sind selb...
    weiter …
     
 
SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG
FÜR GEMEINSAME ELTERNSCHAFT
ASSOCIATION SUISSE
POUR LA COPARENTALITÉ
ASSOCIAZIONE SVIZZERA
PER LA BIGENITORIALITÀ
     

Image 

Gemeinsame Elternschaft nützt allen!

Gemeinsam für die Verwirklichung der gemeinsamen Elternschaft: 13 Organisationen und engagierte Einzelpersonen haben sich zu einem Dachverband zusammen geschlossen, um für die Rechte der Kinder auf eine Erziehung durch beide Eltern einzustehen.

Die gemeinsame Elternschaft hat viele Aspekte - alle sollen sie unseren Kindern ein Aufwachsen in Liebe und Geborgenheit  ermöglichen. Dazu brauchen Kinder eine lebendige Beziehung zu beiden Eltern. Unser Hauptziel ist es, dafür die rechtlichen Möglichkeiten zu schaffen.

Die Schweizerische Vereinigung für gemeinsame Elternschaft (GeCoBi) ist die Trägerin des Gesetzentwurfes für die gemeinsame elterliche Verantwortung - auch nach Trennung oder Scheidung. Wir setzen uns dafür ein, dass Eltern auch bei einer Trennung oder Scheidung ihre Rolle im Leben ihrer Kinder weiterhin wahrnehmen können. Darüber hinaus soll der Staat Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass auch nicht zusammen lebende Eltern ihre Erziehungsverantwortung wahrnehmen können.

Für unsere Anliegen wollen wir auch  die  interessierte Öffentlichkeit mit einbeziehen. Wir brauchen auch Ihre Unterstützung, um die gemeinsame Elternschaft verwirklichen zu können. Bitte tragen Sie sich in unserer Mailingliste ein, damit wir Sie informieren können, sobald wir konkrete Aktionen durchführen.